Das Urteil

Die Urteilssprechung war schon im Februar 2010, wir haben leider erst jetzt davon erfahren.

Jeder von Euch möchte sicherlich wissen, was bei der Verhandlung heraus gekommen ist.

Das Urteil beschränkt sich auf eine Geldstrafe, deren Höhe hier nicht erwähnt werden soll.

Ein sehr mildes Urteil, aber ich denke, egal wie die Strafe ausgefallen wäre, hätte sie nie das

entschädigt, was passiert ist.

Paragraphen hin oder her, wir hätten wenigstens erwartet, dass der Fahrer seinen Führerschein

verliert. Aber das Deutsche Gesetz und die Beweisaufnahme reichen scheinbar noch nicht so weit.

tobn71l

(Sag’s nicht weiter, aber bei den wirklich harten Fällen mach ich einfach ‚Eene, Meene, Muh…‘)